Archive for April, 2011

HOCH zeit

Samstag, April 30th, 2011

Die Barbiepuppen der zu kurz Gekommenen im realen Leben. Sie fühlen sich kurzfristig mit einbezogen in Glanz und Glamour einer überholten Aera.
Was hier an Steuergeldern medienwirksam und nicht nur für schlichtere Gemüter einlullend verpulvert worden ist, hätte anderweitig mit grossem Effekt für hungernde Kinder verwendet werden können. Zum Beispiel.
Theater der gleichen Art wie früher „Brot und Spiele“ im alten Rom und sonstwo.
Hat sich also nicht viel geändert.

Bild: N-tv- Umfrage: „ist die Monarchie noch zeitgemäss?“
komischerweise sagen über 70% NEIN


Frage ich mich schon: wer hat da eigentlich den halben Tag vor der Glotze gehangen?

Frühling im Herbst

Freitag, April 8th, 2011
Eine Frau weiss, für wen ich das geschrieben habe.

Ich hab Dich aufs Podest gestellt
und lerne, Dich zu lieben,
von nun an bist DU meine Welt
sonst ist mir nichts geblieben.

WENN ICH Dich höre, fühle ich
den Frühling in mir wehen
und meine Sehnsucht rühret sich
in zärtlichem Vergehen.

Der Funke, der jetzt wächst und glimmt
er soll nur DICH erbauen
Nur für DEIN Herz ist er bestimmt
DU Schönste aller Frauen.

Ganz zart und sanft erhöre mich
ich warte voller Bangen
am Ziele dann erfülle sich
das innige Verlangen.

So nimm denn diese Rose hin
als Zeichen meiner Liebe
denn nur nach DIR steht mir der Sinn
im kalten Weltgetriebe.

hr2011


Der Restganglien- Kamikaze

Dienstag, April 5th, 2011

Dieses Individumm (!) ist leider in stetig steigender Anzahl mit Erschrecken zu beobachten, steht z.B. an Unfallstellen mit extra viel Blut stets in erster Reihe und lässt sich seinen Logenplatz auch durch lästiges, die Sicht versperrendes Rettungspersonal nicht nehmen.

Notfalls bleibt er auch schon mal auf der Überholspur der Gegenfahrbahn stehen, auch ist er strikter Anhänger des „Freie Fahrt für freie Bananen“ o.Ä.
Äusserlich schwer erkennbar ausser an einem speziellen Blick, der die Blödheit der Restganglien nach aussen spiegelt. Auch häufig in der Liga der Mitglieder des Bereicherungsvereins in Prellin (MDB) und Rüssel zu beobachten, wo er sich an Steuergeldern mehr als gesund stösst. Einige Exemplare habe ich hier abgebildet, er/sie kann aber auch ganz anders aussehen, das gerade macht ihn so gefährlich.

Bei Bedarf: Strahlengutscheine

Freitag, April 1st, 2011

Es gibt ja schon Sachen, da fragt man sich, oder auch nicht.
Verkündet da meine Landsmännin voller Stolz, dass man nun eine
andere Liste über zulässige Grenzwerte einsetzt.
Mit NIEDRIGEREN Grenzwerten..
Das heisst, der gemeine Strassenpöbel/ Wähler / Erwachte ist nun plötzlich
empfindlicher oder empfindsamer oder sensibler geworden oder wie oder was oder HÄ???
Das find ich gut. Sehr gut. Passt zum Augenmaß des Hosenanzugs.
Sollten die niedrigeren Werte einen Nachholbedarf hervorrufen
(wegen plötzlicher Ausfallerscheinungen oder so), werden Gutscheine ausgegeben.


Atomausstieg mit (??) Augenmaß

Freitag, April 1st, 2011
tönt der Hosenanzug. Dazu muss man sich vor die bemaßten Augen führen, wie so ein Maß ausschaut.

Wenn man sich wieder mal daran erinnert, dass sie mit ihrem guten Freund, dem Hobbykriegsverbrecher George Trouble- u Bush, der den Lügen- Angriffskrieg im Irak anzettelte, mit Fahnen und Trompeten gen Bagdad ziehen wollte, kann man sich  auch mit wenig Phantasie schwarzmalen, wie das dieses Mal aussieht. Der arme Obama muss die Scheisse jetzt ausbaden, wir sind in DEM gestörten Fall noch EINMAL davongekommen. Das sollte man nie vergessen. Dann die  wahnsinnige Milliarden- Sofortbefriedigung der Bank- Gangster, die jetzt schon wieder genauso unverschämt zulangen wie vor der „Krise“. In den Knast hätte die ganze Bande gehört, ohne Ausnahme.Also, ein Tsunami am Rhein ist natürlich eher unwahrscheinlich, selbst wenn frohe, weinselige Sänger in Horden reinpinkeln, dürfte das nicht  ausreichen. Jetzt werden Stresstests konstruiert, die Terror, Flugzeuganschläge/ Abstürze, Blitz und sonstige Unbilden als Worst Case Fall durchspielen, aber wer denkt an menschliche Blödheit/ Vergesslichkeit/ Faulheit und was es sonst an herausragenden menschlichen Eigenschaften noch gibt, die in Verkettung bei nicht strahlenden Energieerzeugern zwar zum RummsBumms, aber nicht zur möglicherweise Jahrtausendelangen Verstrahlung führt. Wie diverse Male fast schon passiert, als z.B. ein Elektromeister seinem Lehrling etwas zeigen wollte und damit fast einen Gauproduziert hätte.
Wer sich näher  interessiert, sollte sich hier
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_meldepflichtiger_Ereignisse_in_deutschen_kerntechnischen_Anlagen

 
selber ein gruseliges Bild machen.
Viel Spass (noch)