Archive for März, 2013

Der Helmut´sche Staatskerl- Entflausimator

Sonntag, März 31st, 2013

Zuerst eine nähere Erläuterung des zukunftsträchtigen Projektes, wertschöpfender als zum Beispiel Facebook (alle lieben jeden oder auch nicht):
Hier allerdings zielt die Applikation speziell auf die meist daher/ und/ oder dahin- gewählten staatsformenden Personen, hier vereinfachend als „Staatskerle“ bezeichnet.
Nicht immer entspricht ja das, was der zu Wählende vor seiner Elektion breit- und vollmundig versprochen hat, dem, was er anschliessend auch wirklich tut.
Hier setzt dann die korrekturformende Wirkung des Entflausimators ein, je nach Grad der Betroffenheit des Aspiranten in ein- mehrwöchigen App- Kuren.
Die Grundidee stammt aus Zeiten des 68 000 er Prozessors, der ganzen Generationen Prä- Gates´scher Spielmaschinchen zu einem verpixelten Leben verhalf.
Erste Tests mit einem damals bereits sehr auffällig gewordenen Patienten endeten jedoch wegen zu geringer Geschwindigkeit der App- Stösse nicht unbedingt erfolgreich.
Video der Testversion:

Der Hund des zu- ständigen Programmierers, Traniel Drüsenhieb, war durch nichts davon abzuhalten, dem Entflausierungs- Staatskerl und Hobbykriegsverbrecher G.U².B.  kräftig ans Bein zu pinkeln.

Die neuere Variante, erstellt auf einem modernen Lapptopf mit dickem Speicher und vereint marodierenden CPU- Kernen sieht zur aktuellen Stunde folgendermassen aus:

Der mir innewohnende Multi- Erfinder Traniel Drüsenhieb weigert sich bis dato beharrlich, schlimmere Zusatzpein zu installieren, möglicherweise aus fadenscheinig- humanitärduseligen Gründen. Man werde im späten Herbst weitersehen, so sein Kommentar.
Die zur Demo auserkorenen Polit- Kerle sind vom Wahlglück unverdient begünstigt:
Nie war ihnen die schöne, aber untreu- flüchtige  Göttin des Glücks, FORTUNA, gewogener als bei ihrem Einsatz als Entflausimations- Aspiranten.
Im Herbst erfolgt möglicherweise bei Bedarf ein Update dieser nutzbringenden Erfindung.
(Schöner, bunter, mit vielen unnetten Zusatz- Peinheiten)

(Zu) Späte Einsicht

Dienstag, März 26th, 2013

Jetzt geht dieser elitären Kaste finanzpolitischer Genies endlich das Licht auf, die Verursacher der Habgier- generierten Finanzkrisen zur Rechenschaft und damit zur Begleichung ihrer Schandtaten heranzuziehen.
Etwas spät, denn bisher wurde immer der dumme Steuerzahler in die Pflicht genommen und die dreckigen Raffer lachten sich ins schmierige Fäustchen.
Das ist ein klares Schuldeingeständnis: WIR sind schuld, daran, dem kleinen Steuerzahler eine lange zu tragende Last aufgebürdet zu haben, die bei vernünftiger Überlegung niemals in Betracht hätte gezogen werden dürfen.

Jetzt wie im Fall Zypern einen sturen Schnitt bei 100 000.- € zu machen, ist eine total kurzsichtige Vorgehensweise, denn er trifft die hart, die ernsthaft an der Inselwirtschaft beteiligt sind und Arbeitsplätze sichern. Die wirklichen Schuldigen treffen die paar Kröten, die sie in mehrern Jahren bei den total überzogenen Zinssätzen schon doppelt hereingeholt haben, zwar schon, aber nicht so, wie es erforderlich und vernünftig wäre.
Ein fauler Kompromiss zum Schaden einer schönen Insel.

Aber das ist dieser Clique vollkommen egal, denn sie müssen ja den angerichteten Dreck nicht ausbaden, sondern hocken später bestens alimentiert auf ihrem wahrhaft- sorglos- Altenteil.
Aber leider ist das zu hoch für die dumpfe Mehrheit der KreuzlbeimKreuzlmacher.
Danke, du K.O.-alitions- Kartoffelkäfer- reGIERung !
(und alle übrigen natürlich auch)

Erdbeeren a la EU

Sonntag, März 24th, 2013

Gekauft habe ich welche, weil sie gar nicht soo arg teuer waren und gut aussahen.
Vorab einige Unterscheidungsmerkmale zu anderen etwa gleichgrossen Gemüsesorten wie Kartoffeln:

Sie haben eine andere Farbe, meistens rot. Sie wachsen normalerweise überirdisch und und ihre Haut schaut aus wie ein Pubertierender mit einem krassen Akneproblem. Dabei sind es nur Nüsschen, die der Weiterverbreitung dienen.
Allerdings: entweder sprechen diese in Spanien sehr grossgewordenen Erdbeermonster eine mir unverständliche Geschmackssprache oder ich habe über den Winter sämtliche Geschmacksnerven verloren.
Ein Testkau eines getrockneten Mangostreifens war aber positiv. Vielleicht sollte der Erzeuger ein Tütchen Aroma dazupacken: Rich and beautiful strawberry- flavour (made in China),,
Guten Appetit !

10. Jubiläum

Sonntag, März 24th, 2013

Zehn Jahre ist es her, seit der Bund der Willigen mit Bomben und Granaten im Irak einmarschiert ist und die Massenvernichtungswaffen des Saddam gesucht hat. Blöderweise waren die entweder zu gut versteckt oder überhaupt nicht vorhanden.
Aber als Grund für einen Angriffskrieg allemal gut genug, wenn mans nicht so genau nimmt.
Da wäre eine gewisse Frau so gerne mit bei den Willigen gewesen, sie hatte ihrem Busenfreund und Hobbykriegsverbrecher G. Trouble- U. B. fast versprochen, mitzukriegen.
Also sattelte sie gehighheelt und gespornt ihre Kriegskuh Roseplatsch von Nimmerwieder, griff sich ihre Streubüchse von Meckler & Ploff und war bereit.

Wurde aber nix draus, weil da ein gewisser BASTA !! ein Stolpersteinchen nach ihr warf.

Und darum stieg sie wieder von ihrer favorite battle- cow und schmollte.
Da hätten wir heut keine Sorgen um Banksterbosse und ihre Gangs.
Sondern GAAAANZ andere.
Das haben die dummen Kreuzlmacher natürlich alle schon wieder vergessen,
aber Kriegslust hat in diesem Lande noch nie die Beliebtheit gemindert.
Bei vielen jedenfalls. Leider. Ich habe da ein Gedächtnis wie eine Horde Elefanten.

Habemus…

Donnerstag, März 14th, 2013

….. Buona Sera, Franziskus. Die simple Begrüssung des einfach weissgekleideten ohne roten Firlefanz auftretenden Südamerikaners war sehr klug und hat ihm bestimmt einige Sympathien gebracht. Meine jedenfalls- ein Ungläubiger –
Wenn jetzt in weisser Voraussicht die nächste Papstwahl statt schwarz/ weissgerauchter Umweltverschmutzung mit einem grünen Smiley ihren Abschluss findet, sind die Vatikanstaatler in der Neuzeit angekommen.

Hat ja noch ein bisschen Zeit: 2400 oder so…
(wenn er jetzt noch meine Petition für schwerstkranke Kinder unterzeichnen würde…. man kann ja mal träumen, nicht wahr?)

KEIN GELD FÜR SCHWERSTKRANKE KINDER?

Montag, März 11th, 2013

Petition

Der Beitrag von report München

Wir alle wissen welche Unsummen vom Staat für alles Mögliche ausgegeben oder gar aus dem Fenster geworfen werden.  Gespart wird dann bei denen, die keine Lobby haben, in ihrer Situation nicht die Möglichkeit haben sich zu wehren und zu behaupten.

Die wenigsten von uns wissen, daß es für schwerstkranke Kinder nur bis zum 12. Lebensjahr Kindertagegeld gibt. Und dann?  „Die werden sich doch dann selbst eine Dose öffnen können ! “ ist die Begründung dafür, daß es ab diesem Alter verweigert wird. Eine solche Begründung ist ungeheuerlich, unerträglich und unwürdig.
Es wird nicht danach gefragt, ob schwerstkranke Kinder mehr als etwas zu essen brauchen, Dosennahrung überhaupt noch vertragen können und man das ernsthaft als Krankenkost bezeichnen kann.

Die Konsequenzen die daraus entstehen für die betroffenen Familien und vor allem diese Kinder, sollten  nicht schweigend und gleichgültig hingenommen werden, nur weil weil jeder der nicht davon betroffen  ist, sich glücklich schätzen kann.

Aus diesem Grunde wurde eine Initiative ins Leben gerufen für eine Petition, wo jeder mit seiner Unterschrift etwas dagegen tun kann.  (hier, im Internet, anonym, je nach dem..)
Jede einzelne Unterschrift ist wichtig, um etwas zu bewirken, also auch Ihre.

Link zur Petition:

Bitte klicken Sie hier, um die Petition mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Danke !

KEIN GELD FÜR SCHWERSTKRANKE KINDER?

Sonntag, März 10th, 2013

Wir alle wissen welche Unsummen vom Staat für alles Mögliche ausgegeben oder gar aus dem Fenster geworfen werden.  Gespart wird dann bei denen, die keine Lobby haben, in ihrer Situation nicht die Möglichkeit haben sich zu wehren und zu behaupten.

Die wenigsten von uns wissen, daß es für schwerstkranke Kinder nur bis zum 12. Lebensjahr Kindertagegeld gibt.
Und dann? 
„Die werden sich doch dann selbst eine Dose öffnen können ! “ ist die Begründung dafür,daß es ab diesem Alter verweigert wird. Eine solche Begründung ist ungeheuerlich, unerträglich und unwürdig.
Es wird nicht danach gefragt, ob schwerstkranke Kinder mehr als etwas zu essen brauchen, Dosennahrung überhaupt noch vertragen können und man das ernsthaft als Krankenkost bezeichnen kann.

Die Konsequenzen die daraus entstehen für die betroffenen Familien und vor allem diese Kinder, sollten nicht schweigend und gleichgültig hingenommen werden, nur weil weil jeder der nicht davon betroffen ist, sich glücklich schätzen kann.

Aus diesem Grunde wurde eine Initiative ins Leben gerufen für eine Petition, wo jeder mit seiner Unterschrift etwas dagegen tun kann.  (hier, im Internet, anonym, je nach dem..) 
Jede einzelne Unterschrift ist wichtig, um etwas zu bewirken, also auch Ihre.



Im Namen der Betroffenen; DANKE !
Helmut Rottler

Mail an die Redakteure von ARD und ZDF

Sonntag, März 3rd, 2013

Liebe Redakteure,

am 22. Januar 2013 brachte report München einen Beitrag  „Todkranke Kinder allein zu Haus“ über die Kappung des
Kindertagegelds nach dem zwölften Lebensjahr.. Darauf gab
es 22 Leserzuschriften, darunter auch meine. Damit hatte sich
das.
Ich bin kein Betroffener, aber ich WAR betroffen über die Kälte,
mit dem so ein sensibles Thema abgehandelt wird und die
Betroffenen im Regen stehen gelassen werden.
Daraufhin habe ich bei change.org eine Petition angestossen mit
dem Ziel, diesen unwürdigen und untragbaren Zustand zu beenden.

Bei Facebook finden das zwar einige gut, aber an  Stimmen hapert
es.

Armes, trauriges Deutschland. Kinder sollten JEDE Unterstützung erhalten, die sie bekommen können und das gilt besonders  für schwerstkranke Kinder, deren Angehörige oft nicht nicht mehr die Kraft haben, sich durch ein kompliziertes Gestrüpp an Verordnungen und Kassenvorschriften durchzubeissen. Deshalb muss die Weiterzahlung gesetzlich geregelt werden.

Der Link zur Petition:

http://www.change.org/de/Petitionen/gesetzgeber-tagegeld-f%C3%BCr-schwerkranke-kinder-darf-nicht-mit-dem-12-lebensjahr-enden#share

Mit freundlichen Grüssen

Helmut Rottler (68)
Untere Läng 11
82205 Gilching
www.helmut-rottler.eu
fon: 08105 24
die Telefonnummer habe ich hier aber gekappt.